Webseiten Optimierung SEO

Auch im Jahr 2021 wird es wichtig sein, dass eine Webseite nicht nur gut aussieht und verkaufsoptimiert gestaltet wird, sondern dass diese auch gut im Internet gefunden wird und Besucher erzielt. Dies kann durch eine Webseiten Optimierung im Bereich SEO durchgeführt werden. Welche Faktoren sind im Jahr 2021 wichtig und wie ist es möglich eine SEO Optimierung selber zu machen?

Wir lassen Sie nicht im Stich. In unserem Ratgeber erfahren Sie wie Sie eine SEO Optimierung kostenlos durchführen können, um Ihre Webseite endlich sichtbar zu machen!

Wie optimiere ich SEO?

SEO scheint immer komplexer zu werden. Es kommen immer weitere Rankingfaktoren hinzu und Google schraubt regelmäßig am Algorithmus rum, so dass es für Anfänger schwierig erscheint eine Webseite zu optimieren. Eine Webseiten Optimierung SEO muss jedoch nicht schwer sein! Im Grunde reicht es, wenn Sie die Basics im Bereich Suchmaschinenoptimierung beherzigen und auf Ihr Projekt anwenden. So können Sie auch ohne professionelle Hilfe viel erreichen und wenn wir mal ehrlich sind, besonders als kleines Unternehmen ist das Budget häufig knapp, sodass nicht viel Geld für einen SEO-Experten übrigbleibt.

Webseiten Optimierung SEO

Der Grundgedanke einer Webseiten Optimierung SEO

Bevor wir mit den wichtigsten Faktoren und den Basics der Suchmaschinenoptimierung beginnen, müssen einige Fakten klargestellt werden. SEO ist kein Sprint. SEO ist ein Marathon. Was bedeutet das? Nun ja, das bedeutet, dass auf kurze Sicht mit keinen aussagekräftigen Ergebnissen und Umsatzsteigerungen zu rechnen ist, da es immer eine gewisse Zeit benötigt, bis die ersten Ergebnisse sichtbar werden. Meist dauert es mehrere Wochen oder Monate bis Google die Maßnahmen erkennt und bewertet. Weiterhin ist es wichtig, dass man sich vorher Gedanken darüber macht, welche Suchbegriffe für das Unternehmen wichtig sind und ob diese überhaupt gesucht werden. Es ist sinnlos für einen Suchbegriff zu optimieren, der nur 20 mal im Monat gesucht wird. Hier kommt die Keyword-Recherche ins Spiel.

Keyword-Recherche

Wie kommt man nun auf die richtigen Suchbegriffe? Eine Methode wäre das Brainstorming. Wofür steht Ihr Unternehmen? Welche Leistungen bieten Sie an? Sind sie nur lokal tätig oder deutschlandweit. All diese Fragen geben Ihnen Hinweise auf passende Suchbegriffe. Sie sind ein Webdesigner in Oldenburg? Dann ist möglicherweise „Webdesigner Oldenburg“ ein passender Suchbegriff.

Eine weitere Methode, um Ideen für Keywords zu generieren ist es, den Google Keyword Planer zu benutzen. Der Keyword Planer gibt Ihnen weitere Vorschläge auf Keywords an und zeigt Ihnen gleichzeitig das monatliche Suchvolumen. So können Sie herausfinden, ob die Suchbegriffe sich wirklich lohnen.

Webseiten Optimierung SEO Basics

Wenn Sie sich für einen oder mehrere Suchbegriffe entschieden haben geht es ans Eingemachte. Der Optimierung. Es ist wichtig, dass Sie für jeden Suchbegriff, für den Sie eine gute Platzierung auf Google erzielen möchten, eine eigene Unterseite anlegen. Eine Unterseite sollte nicht für mehrere verschiedene Suchbegriffe optimiert werden. Deklinationen oder Singular/Plural etc. sind damit nicht gemeint.

Wenn das erfüllt ist, geht es zum nächsten Schritt.

Die URL

Die URL ist ein wichtiger Faktor in der Suchmaschinenoptimierung und sollte optimiert werden. Vor allem, weil es sehr schnell & unkompliziert geht. Die URL sollte sprechend sein, das heißt nicht sowas wie www.webseite.de/5846848961 sondern eher www.webseite.de/dein-suchbegriff.

Dein Suchbegriff sollte in der URL vorkommen, weil Google weiß, um welches Thema es sich auf deiner Seite dreht und andererseits, weil wenn deine Seite mit der URL verlinkt wird, der Suchbegriff bereits im Ankertext steht.

Der Content

Ohne Content können Sie nicht ranken. Ganz einfach. Wie soll Google auch eine Webseite gut platzieren, wenn nicht klar ist, worum es auf dieser überhaupt geht. Schreiben Sie gute und ganzheitliche Texte, die ein Thema komplett behandeln. Vermeiden Sie zu kurze Texte (Texte mit weniger als 300 Wörtern) und sorgen Sie dafür, dass der Text einzigartig ist. Unique Content ist sehr bedeutsam, denn wenn Sie Texte nur kopieren, merkt Google dies und wird die Seite nicht mit guten Rankings belohnen. Weiterhin sollten Sie die Keywords im Text platzieren, um die Webseiten Optimierung SEO gekonnt durchführen zu können. Wie oft der Suchbegriff im Text genannt wird ist nicht entscheidend. Sie sollten den Suchbegriff jedoch nicht zu oft erwähnen, da Google dann von Keyword-Stuffing ausgeht.

Die richtige Struktur

Nutzen Sie Überschriften und Zwischenüberschriften. Vor allem die H1 Überschrift ist wichtig. Sie sollte nur einmal im Text vorkommen und am besten den gewünschten Suchbegriff enthalten. Nutzen Sie auch die Zwischenüberschriften H2-H6, um den Text richtig zu strukturieren. Ihre Leser und Google werden es Ihnen danken.

Bildoptimierung

Vergessen Sie nicht, die Bilder auf Ihrer Webseite zu optimieren. Da Google Bilder noch nicht lesen kann, gibt es das ALT-Attribut. Mit diesem beschreiben Sie in Text-Form was auf dem Bild zu sehen ist. Platzieren Sie Ihr Keyword im Alt-Attribut und nennen Sie Ihr Bild nach dem Keyword um. So können Sie auch in der Google-Bilder-Suche gute Ergebnisse erzielen.

Meta-Titel und Meta-Beschreibung

Ein sehr entscheidender Ranking-Faktor ist der Meta-Titel. Diesen können Sie leicht ändern. Wenn Sie WordPress für Ihre Webseite nutzen geht das sehr einfach mithilfe des Plugins „Yoast SEO“.  Der Meta-Titel wird in den Suchergebnissen angezeigt und soll den Leser gleichzeitig zum Klicken anregen. Hierfür können Sie auch Emojis und andere Sonderzeichen nutzen. Der Meta-Titel ist auch laut Google, ein sehr wichtiger Rankingfaktor, daher sollte dieser IMMER das Keyword enthalten, für welches die Seite optimiert werden soll. Die Meta-Beschreibung, die direkt unter dem Meta-Titel platziert ist, ist zwar kein direkter Rankingfaktor, jedoch haben Sie die Möglichkeit dort einen eigenen Text zu platzieren und den Suchenden zum Klicken zu animieren.

Webdesign Optimierung SEO

Interne Verlinkung

Auch die interne Verlinkung ist sehr wichtig. Einerseits, damit die Besucher auf Ihre entsprechenden Unterseiten gelangen können, wenn diese durch Ihre Webseite surfen. Andererseits, um den Linkfluss von der Startseite auf die verschiedenen Unterseiten zu verteilen. Die meisten Backlinks (externe Verlinkungen) gelangen auf die Startseite. So hat man die Möglichkeit gezielt die verschiedene Unterseiten zu stärken, in dem man diese intern verlinkt. Je weniger Klicks von der Startseite zur Unterseite nötig sind, desto besser. Sie sollten immer das Keyword der entsprechenden Unterseite als Linktext (Ankertext) nehmen.

Backlinks

Auch im Jahr 2021 sind Backlinks einer der wichtigsten Faktoren für die Webseiten Optimierung SEO. Dabei gibt es große Unterschiede, denn Link ist nicht gleich Link. Ein Gastartikellink von einer autoritären, zum Thema Ihrer Webseite passenden Webseite wird Ihre Rankings stärker beeinflussen als ein Kommentarlink oder ein Link aus einem Verzeichnis. Generell lässt sich sagen, je schwerer es einen Link zu bekommen, desto stärker & wertvoller ist dieser. Je nachdem, wie stark die Konkurrenz ist, ist es oftmals nicht nötig Links zu sammeln, da man mit guter Onpage-Optimierung schon weit kommt. Wenn Sie jedoch für umkämpfte Begriffe optimieren, ist es sehr schwer mitzuhalten, wenn Ihre Webseite keine guten Backlinks besitzt.

Fazit: Webseiten Optimierung SEO muss nicht schwer sein

Wenn Sie diese Schritte beherzigen sind Sie meist schon weiter als Ihre Konkurrenz. SEO ist immer noch kein Alltagsthema in den meisten Unternehmen und daher gibt es weiterhin viele Bereiche, in denen die Konkurrenz nicht stark ist. Wenden Sie die SEO-Basics auf Ihr Unternehmen an und machen Sie Ihre Webseite und Ihr Unternehmen endlich sichtbar für Ihre Zielgruppe! Ansonsten wird die Konkurrenz Ihnen irgendwann den Rang ablaufen.

Autor

Florian Beqiri

Florian Beqiri

Gründer & Inhaber