Webdesign für Ärzte – Alles was Sie wissen müssen

Webdesign für Ärzte wird immer wichtiger. Viele Ärzte aus Großstädten wie Bremen, Hamburg oder München haben den Wert einer Webseite mit anschließender Suchmaschinenoptimierung schon erkannt und freuen sich nun über viele neue Patienten und viele glückliche und zufriedene Bestandspatienten. Jedoch gibt es noch viele, die nur auf Empfehlungen vertrauen und einer eigenen Webseite keiner großen Bedeutung schenken. Wieso das ein großer Fehler ist und wie eine für Ärzte und Arztpraxen optimiere Webseite aufgebaut ist, werde in diesem Artikel erläutern.

Wofür brauchen Ärzte eine Homepage?

Viele potenzielle Patienten recherchieren im Internet, bevor sie eine Praxis anrufen, um einen Termin zu vereinbaren. In den meisten Fällen wird die Wahl des Arztes auf einige Optionen beschränkt. Indem Sie Referenzen, Bilder von sich, Bilder von der Praxis etc. auf Ihrer Website darstellen, tragen Sie dazu bei, Vertrauen bei den potenziellen Kunden zu erzeugen. Selbst wenn Sie Biografien Ihrer Mitarbeiter einbeziehen, können sich potenzielle Patienten beim Besuch besser fühlen.

Service Infos, wie beispielsweise Öffnungszeiten oder Kontaktmöglichen sind ebenso wichtiger Bestandteil einer Praxis-Website wie auch News. Sie sind im Urlaub und Ihre Praxis macht für 3 Wochen zu? Gut, veröffentlichen Sie diese Nachricht auf Ihrer Webseite, damit Ihre Patienten davon Kenntnis nehmen können. Weitere Gründe finden Sie in meinem Artikel auf LinkedIn.

Was macht außerdem ein gutes Webdesign für Ärzte aus? Dieser Frage gehe ich im Folgendem nach.

Webdesign für ÄrzteWoran erkennt man ein professionelles Webdesign für Ärzte?

Vielleicht haben Sie bereits den Beschluss gefasst, eine Webseite für Ihre Arztpraxis zu erstellen bzw. erstellen zu lassen. Glückwunsch, Sie sind auf einem guten Weg zu den Gewinnern der Digitalisierung zu gehören. Aber wie sieht eine optimierte Webseite nun aus?

Mobile-Optimierung

Der Großteil der Patienten sucht auf dem Handy oder Tablet nach einem Mediziner in der Nähe. Somit wäre es grob fahrlässig, wenn Ihre Website nicht für Mobilgeräte optimiert wäre. Mobile Optimierung, auch Responsives Webdesign genannt, sorgt dafür, dass Ihre Homepage auf allen mobilen Geräten angepasst ist. Es ist Ihre Pflicht, Ihren Nutzern das bestmögliche Nutzererlebnis zu bieten. Also beschäftigen Sie sich mit responsivem Design und machen Sie es sich zur Aufgabe, Ihre Webseite auf allen Geräten gut ausschauen zu lassen. Auch die Suchmaschinen wie Google bevorzugen Webseiten, die für alle Geräte optimiert sind und belohnt diese mit guten Platzierungen in den Suchergebnissen.

Bewertungen

Integrieren Sie Bewertungen von Portalen wie Jameda oder Google Maps. Menschen hören auf andere Menschen und gute Bewertungen sind der erste Schritt, um das Vertrauen eines potenziellen Patienten zu gewinnen.  Vor allem in einer Branche wie der Medizinischen sind Erfahrungsberichte von anderen Menschen von großer Bedeutung.

Webdesign für Ärzte muss schnell seinWebdesign für Ärzte

Wenn ein Patient nach einer Lösung für sein Problem sucht, besitzt er einen relativ kleinen Geduldsfaden. Sorgen Sie also dafür, dass Ihre Webseite schnelle Ladezeiten besitzt, um eine gute Nutzererfahrung zu bieten. Zusätzlich verbessert dies auch Ihre Platzierungen auf Google, denn Google bevorzugt Homepages, die schnell laden. Besonders für mobile Geräte ist dies wichtig, da die mobilen Nutzer noch etwas ungeduldiger sind als die Desktop Nutzer.

Benutzerfreundlichkeit ist wichtig

Jeder muss mal zum Arzt, ob jung ob alt. Jedoch ist es so, dass viele Stammpatienten oft älteren Alters sind. Insbesondere dann ist es wichtig, für eine benutzerfreundliche Webseite zu sorgen. Nutzen Sie eher größere Schriftarten, um die geschwächte Sehkraft einiger Besucher auszugleichen. Verwenden Sie ein übersichtliches Menü, um es den Nutzern, so einfach wie möglich zu machen durch Ihre Seite zu navigieren. Die Patienten sollen schnell das finden, wo nach sie auch gesucht haben.

Außerdem gibt es die Möglichkeit, Patientenformulare in PDF-Versionen direkt von der Webseite aus zum Drucken bereit zu stellen. Somit können Sie Ihre Verwaltung stark entlasten. Zudem können Sie auf der Homepage angeben, was Patienten zu ihrem ersten Termin mitbringen sollen und wie sie sich auf bevorstehende Behandlungen vorbereiten können, um Zeit zu sparen.

Webdesign für ÄrzteStellen Sie Ihre Leistungen zur Schau

Heben Sie auf Ihrer Webseite für Ärzte Ihre Leistungen hervor. Es gibt einige Gründe dafür – zum einen können potenzielle Patienten Sie leichter finden, wenn diese online danach suchen. Ein weiterer Grund ist, dass eine ausführliche Aufzählung von Ihren Leistungen, potenziellen Patienten dabei helfen kann, zu erkennen, dass der Besuch Ihrer Praxis auch für andere Familienmitglieder von Vorteil sein kann.

Guten Content publizieren

Stellen Sie sich als Experte in Ihrem Fachgebiet dar. Publizieren Sie Content auf Ihrer Webseite. Schreiben Sie Artikel über bestimmte Krankheiten oder bestimmte Behandlungsverfahren. So werden Sie von potenziellen Patienten als Fachmann wahrgenommen, der Sie auch sind. Auch können Sie somit dafür sorgen, dass Informationen über bestimmte Krankheiten kontrolliert werden und die Anzahl der falsch informierten Patienten geringgehalten wird.  

Legen Sie Wert auf ansprechendes Design

Klar Benutzerfreundlichkeit und Inhalt sind wichtige Elemente auf jeder Webseite. Jedoch ist es vor allem bei Webdesign für Ärzte wichtig, dass die Homepage gut ausschaut und modern wirkt. Nutzen Sie große Slider mit Effekten, um Ihre Besucher zu beeindrucken. Machen Sie ein Gruppenfoto mit dem gesamten Team oder nutzen Sie interaktive Elemente, um Ihre Webseite auch für jüngeres Publikum interessant zu machen und um sich von der Konkurrenz abzuheben. Vergessen Sie nicht einen klaren „Call-To-Action“ zu nutzen. Ein Call-To-Action ist eine Aufforderung an die Besucher einer Webseite und teilt Ihnen mit, was sie als nächstes zu tun haben. Im Fall einer Praxis-Webseite wäre dies beispielsweise sowas wie „Jetzt Termin vereinbaren“. Mit einem klaren CTA sorgen Sie dafür, dass aus den Besuchern auch Patienten werden.

Webdesign für ÄrzteNutzen Sie Suchmaschinenoptimierung

Jetzt haben sie eine technisch einwandfreie und optisch ansprechende Webseite kreiert. Gratulation, der erste Schritt ist nun erledigt. Jetzt ist es wichtig, dass möglichst viele Besucher auf Ihre Homepage kommen. Dafür gibt es verschiedene Wege. Einerseits können Sie bezahlte Werbung auf Social-Media Plattformen wie Facebook nutzen. Dies würde im klassichen Marketing dem „Push-Marketing“ entsprechen. Meiner Meinung nach macht dies für Ärzte nicht viel Sinn. Ärzte werden meistens aufgesucht, wenn ein akutes Problem besteht. In diesem Fall sucht der Großteil der Menschen auf Google nach einer Praxis, die ihnen helfen könnte. Hier gibt es nun die Möglichkeit durch Werbeanzeigen von Google Ads für bestimmte Begriffe wie „HNO Berlin“ für Ihre Praxis zu werben. Nur sorgt zunehmende Konkurrenz dafür, dass die Preise pro Klick immer weiter ansteigen. Ist Ihr Werbebudget mal verbraucht, bekommen Sie auch keine neuen Besucher mehr. Hier kommt nun die Suchmaschinenoptimierung ins Spiel. Suchmaschinenoptimierung ermöglicht es für bestimmte Suchbegriffe mit seiner Webseite ganz oben in den Suchergebnissen zu stehen. Sie zahlen kein Geld an Google oder sonstiges und erhalten laufend neue Besucher auf Ihre Webseite. Beispielsweise wird der Begriff „Hautarzt Berlin“ 27000-mal im Monat gesucht. Wenn hier nur 0,1% der Suchenden auf Ihre Seite gelangen und zu Patienten werden, hätten Sie schon 27 neue Patienten gewonnen. Dies zeigt die Macht und die Auswirkungen von SEO (Search Engine Optimization) deutlich.  Webdesign für Ärzte sollte also nicht nur für potenzielle Patienten optimiert werden, sondern auch für Suchmaschinen. Die Suchmaschinenoptimierung wird in 2 große Bereiche aufgeteilt. Einmal in die On-Page Optimierung und einmal in die Off-Page Optimierung. Die On-Page Optimierung beschäftigt sich mit den Elementen, die auf einer Webseite passieren. Beispielsweise mit den Inhalten einer Webseite, der internen Verlinkung, der Meta-Beschreibungen etc. Die Off-Page Optimierung beschäftigt sich hauptsächlich mit der Erstellung von „Backlinks“. Backlinks sind Verlinkungen von Webseiten auf Ihre Webseite. Google sieht dies als Referenz an und belohnt Ihre Webseite mit guten Platzierungen. Wenn Sie keine Zeit oder Expertise für die Suchmaschinenoptimierung aufbringen können, übernehmen wir dies gerne. Schließlich haben Sie diesen Artikel wahrscheinlich über den Begriff „Webdesign für Ärzte“ gefunden. Lassen Sie sich von jemanden beraten, der beides beherrscht.

Was kostet Webdesign für Ärzte?

Jede Arzt Praxis ist individuell und deswegen ist es nur sinnvoll, wenn wir individuelle Preise festlegen für jeden Klienten. Eine Standard Praxis-Webseite fängt bei uns beispielsweise ab 799€ an. Bei uns können Sie meistens mit günstigeren Preisen rechnen, da wir als Freiberufler tätig sind und somit keine großen Kosten tragen müssen wie größere Agenturen. Dennoch können Sie eine hohe Qualität erwarten. Schauen Sie sich einfach Referenzen unserer Agentur an oder sichern Sie sich Ihren kostenfreien Designvorschlag. Nach der Gestaltung Ihrer Praxis-Seite übernehmen wir gerne die Verwaltung der Homepage gegen eine monatliche Gebühr. Zur Verwaltung gehören tägliche Back-ups und das Einpflegen von neuen Inhalten so wie die Beseitigung von auftretenden Problemen. Die Rechnung stellen wir monatlich.

Kostenfreier Designvorschlag

Wenn Sie es bis hierhin geschafft haben, dann ist Ihnen hoffentlich klar geworden, wieso eine Webseite für Ärzte wichtig ist und wie man Webdesign für Ärzte optimieren kann. Überlassen Sie nichts dem Zufall. Beauftragen Sie uns als Ihre Webdesign Agentur für Ihre Praxis. Da keiner gerne die Katze im Sack kauft, bieten wir Ihnen für kurze Zeit einen kostenfreien Designvorschlag an. So können Sie sich von unserer Arbeit überzeugen. Füllen Sie einfach das untenstehende Formular aus und unser Team meldet sich zeitnah bei Ihnen. Lassen Sie nicht zu, dass Ihre Konkurrenz an Ihnen vorbeizieht und investieren Sie in eine optimierte Webseite


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Bewertungen, Durchschnitt: 4,71 von 5)
Loading...


Schritt 1 von 3

SIE SIND...